Aktivitäten

"Ich weiß, was ich gerne möchte"

Im Alltag des Lebens, ist die Verfolgung unserer Hobbys und Interessen etwas ganz normales. Wir verwirklichen uns selbst, verleihen unserer Persönlichkeit Ausdruck, suchen neue Horizonte und bereichern uns gegenseitig. Auch den Menschen unserer Wohnheime möchten wir diese Dinge gerne ermöglichen. Mancher Mensch ist gerne sportlich aktiv, andere eher kreativ oder sozial. Durch tolle Kooperationen und den Einsatz unserer Mitarbeitenden, verfolgen wir viele Ziele unserer Menschen, erleben mit ihnen schönen Momente und unterstützen sie in ihrer Selbstverwirklichung.

 
Image by Jonas Augustin

Feuer Frei!

Eine größere Zahl von Bewohnenden des Martinshofes beteiligt sich aktiv an einer von der Bollenser Feuerwehr geleiteten Gruppe. Trainingseinheiten, Fortbildungen und Wettkämpfe gehören ebenso dazu, wie gemeinsame Feste und Aktionen.

 

Auf die Plätze, fertig, los!

Gemeinsam mit dem Post Sportverein in Uelzen schwimmen viele unserer Leute nicht nur zum Spaß, sondern auch um den Sieg. Gemeinsam mit Bewohnenden anderer Einrichtungen geben sie alles und freuen sich besonders über die eine oder andere Medaille nach all dem harten Training.

shutterstock_367330862.jpg
 
Image by Gabriel Gurrola

Musizieren

Fast so lange wie es den Martinshof nun gibt, werden wir auch schon von unserem Musiklehrer Christoph Struck begleitet. Unsere Bewohnenden haben durch ihn die Chance, sich musisch zu verwirklichen - ob als Mitglied eines Chors, in der eigenen Martinshof-Band oder im persönlichem Unterricht eines Instruments.

 

Tanze, lache, lebe

In verschiedenen Angeboten haben unsere Bewohnenden die Möglichkeit, sich zur Musik zu bewegen. Neben einer regelmäßigen Zumba-Gruppe, sind auch Volkstänze mit im Programm. Festtage wie Fasching oder Halloween laden immer wieder zum Tanzen ein - auch zu Besuch in anderen Einrichtungen oder bei uns. Nicht zuletzt besuchen wir auch gerne die CD-Kaserne in Celle zum Inklusiven Tanzabend. 

shutterstock_1839113008.jpg
 
Physiotherapie

Körperliche Gesundheit

Physiologische Beschwerden und Erkrankungen gehören zum Leben jeder Person irgendwann auch einmal dazu. Durch tolle Kooperationen sind wir jedoch bemüht, hierbei bestmögliche Hilfe zu vermitteln. Ganz tolle Partnerschaften haben wir hier in der physiotherapeutischen Begleitung durch das Vitorium sowie dem ergotherapeutische Angebot des  Therapiezen-trums der Stiftung Leben leben gefunden. Beide Anbieter haben ihren Sitz in Uelzen und ermöglichen unseren Menschen sowohl in ihren Praxen, als auch in Form von Hausbesuchen eine dauerhafte, zuverlässige und hochwertige Unterstützung.

 

Teilhabe durch Sprache

Viele Menschen mit Beeinträchtigung haben aufgrund von Physiologie oder Kognition unterschiedliche Unterstützungs-bedarfe im Bereich der Sprache. Dazu zählen Atmung, Artikulation, Hörverstehen und weitere Aspekte. In Zusammenarbeit mit regionalen Logopäd*innen helfen wir unseren Menschen, an diesen zu arbeiten und somit mehr Zugang zu sozialen Feldern zu gewinnen. 

Sprachtherapeut
 

Psycho-emotionale Gesundheit

Aufmerksamer Therapeut

Gesundheit ist nicht nur ein Zustand, auf den der Körper ein Anrecht hat. Auch Seele, Geist und Psyche verdienen es, dass sie im Gleichgewicht sind. Eine Hilfe auf diesem Gebiet, erhalten wir durch die enge Zusammenarbeit mit dem MZEB, dem Medizinischen Behandlungszentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung in Uelzen. Diese Anlaufstelle arbeitet unter dem Dach der Stiftung Leben leben und behandelt unsere Menschen rund um die Bereiche Psychiatrie, Psychologie und Internistik. Ein Multiprofessionelles Team stellt nach einem ausführlichen Aufnahmeverfahren gemeinsam einen Handlungsplan auf, um jeder Person nach Maß helfen zu können. So unterstützen sie uns sowohl in den eigenen Praxen, als auch innerhalb unserer Einrichtung.

 

Handarbeiten

Schon seit vielen Jahren haben unsere Bewohnenden durch unser ehrenamtliches Vereinsmitglied Frau Roswitha Schöne die Möglichkeit, sich in verschiedenen Fähigkeiten von Hand- und Kreativarbeiten zu üben. In netter und gesellige Runde, werden in theoretischer Begleitung Stricken, Nähen und weitere Techniken vermittelt.

Buntes Stricken
 
Image by Charisse Kenion

Maltherapie

Seit nun bald 30 Jahren werden unsere Bewohnenden durch unseren Kunstlehrer Johannes Moser darin unterstützt, ihr Leben auf kreativ-künstlerische Weise zu verarbeiten. Zum Teil werden die fertiggestellten Bilder von den Bewohnenden gespendet, damit eine Kollegin des Wohnheims Postkarten aus diesen gestaltet und zum Verkauf anbietet.

 

Lernwerkstatt

Die Lernwerkstatt unserer WfbM bietet unseren Menschen ein breites Angebot, sich in unterschiedlichen Kulturtechniken zu üben. Neben Lesen, Schreiben und Rechnen, werden hier auch Farblehre, Jahreszeitenwechsel und weitere Wissens-bereiche durch eine unserer Mitarbeitenden, Silvia Trojan-Ruppert, vermittelt. Teil der Lernwerkstatt ist auch die redaktionelle Sitzung unseres ehrenamtlichen Vereins-mitglieds Herrn Krol, in welcher die Bewohnenden und Mitarbeitenden Beiträge über das Leben und Arbeiten auf dem Hof mitteilen können. Dieser werden auch auf unserer Seite publiziert.

Schreiben mit Stift
 
shutterstock_1419040733 (1).jpg

Reise in die Welt hinaus

Seit vielen Jahren gehören hausinterne- und übergreifende Reisen zum festen Programm. Auch wenn die Pandemie uns einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht hat, konnten wir schon viel sehen. Ein mitunter beliebtes Ziel ist die See, denn mit einem Eis am Strand geht es doch jedem von uns etwas besser!

 

Dem Alltag entfliehen

Ob in der Gruppe oder alleine - jede*r braucht auch Auszeiten vom Leben. Am liebsten machen wir dies in Form von Ausflügen. Tierparks, Musicals, Freizeitparks, Konzerte - manchmal muss es einfach etwas mehr sein. Natürlich kann man solche Ziele nicht jede Woche bereisen. Häufig hilft es schon, das nahegelegene Kino zu besuchen, ins Schwimmbad zu fahren oder gemeinsam essen zu gehen. Auch die kleinen Dinge sind im Leben viel wert, wenn man sie gemeinsam erlebt.

shutterstock_85656547.jpg
Flyer_außen.png
Flyer_außen2.png
Flyer_außen1.png