Beitragsdetails

Mein Jahr auf dem Martinshof

Seit dem Beginn meines Freiwilligen Ökologischen Jahres sind viele schöne und spannende Wochen vergangen, so dass es nun auf das Ende zugeht.

Vor den vielen Erlebnissen, die ich auf und mit dem Martinshof haben durfte, kann ich kaum entscheiden, welches bei mir die meisten Spuren hinterlassen hat. Es hat mich beeindruckt, wie herzlich ihr mich auf- und angenommen habt und wie ihr es auch bei jedem weiteren Neuzugang macht.

Man fühlt sich auf eurem Hof sofort zugehörig und wohl. Jeden Tag gab es etwas Neues zu entdecken, zu lernen und zu erleben. Zum Beispiel bin ich mit der Frauengruppe vom Hof zum Celler Weihnachtsmarkt gefahren, um einen schönen Start in die Adventszeit zu bekommen. Wir haben uns Crêpes, Kakao oder Punsch und einige andere Leckereien gegönnt und haben uns alles angeguckt.

Wir haben viel gesehen, viel gelacht und die Stimmung des Weihnachtsmarktes hat uns angesteckt. Es war wunderbar. Ein abwechslungsreiches Jahr mit vielen unterschiedlichen und liebenswerten Menschen, die mir vieles gezeigt und für meinen weiteren Weg mitgegeben haben.

Ich bedanke mich bei euch allen – ihr habt mein FÖJ zu einem wunderbaren Jahr gemacht und mir viele wertvolle Erinnerungen geschenkt. Ich werde euch sehr vermissen und hoffe, dass ihr mich nicht vergesst.

06.07.2016 - Neele, FÖJ’lerin 2015/2016

Flyer_außen.png
Flyer_außen2.png
Flyer_außen1.png