top of page

Aktuelles

Liebe Freund*innen des Martinshofs,

damit Ihr alle wisst was bei uns so auf dem Hof los ist, haben wir diese Seite für Euch eingerichtet. Hier findet Ihr Berichte aus den Bereichen Wohnheim und Werkstatt, von Bewohnenden und Mitarbeitenden, sowie den Bereichsleitungen.  Auch Bekanntgaben, Projekte und Entwicklungen des Hofes möchten wir so gerne mit Euch teilen.

Viel Freude beim Stöbern!

14-10-31_wegweiser.jpg
14-10-31_hofansicht.jpg
14-10-31_eierfabrik.jpg

Wenn wir mit unserer Arbeit fertig sind, versuche ich in meiner Freizeit oft, Wörter, die ich lese, aufzuschreiben und mir zu merken. Da nehme ich zum Beispiel Essenspläne, Arbeitspläne, Titel und Sänger von CDs und DVDs. Und auch Gesangstexte. Alles auf Deutsch. Diese Wörter und Texte, die ich auswendig kann, schreibe ich auf. Ich habe schon eine ganze Sammlung solcher Blätter, in die ich auch immer wieder reinschaue. Uhrzeiten schreibe ich ebenso auf wie – ganz selten – Überschriften aus Zeitungen und Zeitschriften. All das mache ich, damit ich von anderen Menschen besser verstanden werde. Außerdem habe ich die Zahlen von 1 bis 99 aufgeschrieben. Die kann ich schon auswendig und in der richtigen Reihenfolge sagen.


Felix 13.07.2022

Das Projekt habe ich zusammen mit den Leistungsberechtigten im Rahmen meines FöJ's erstellt.

Die Steine wurde gemeinsam in der Arbeitszeit mit Acrylfarbe und Pinsel bemalt und zum Schluss als großes Friedenszeichen ausgelegt. Das Zeichen steht gegen den Krieg in der Ukraine und für den Frieden.


Das Projekt kann sich am Wohnmobilstellplatz angesehen werden.


Emma - FÖJ

Im Laufe unserer bisherigen Jahrzehnte der Arbeit, hat es immer wieder Entwicklungen und Veränderungen in unserer Einrichtung gegeben. Oft sind es die Kleinen Dinge, die ganz große Dinge bewirken können. Und manchmal sind es die großen Dinge, die viele kleine Folgen haben - und eine davon ist die uns Bevorstehende.

Unser Parzivalhaus, welches in den vergangenen fünf Jahren eine Gruppe von bis fünf Menschen mit höheren Unterstützungsbedarfen beheimatet hat, befindet sich aktuell im Prozess der Auflösung.


Wir haben in diesen Jahren gemerkt, dass eine solche Art des Wohnens für unsere Menschen nicht nur Vorteile gebracht hat. Daher haben wir lange überlegt, wie wir konzeptionell etwas für unsere Menschen verändern können. Aufgrund verschiedener Umstände verändern wir das Wohnen im Parzivalhaus nun zwar schneller als gedacht, erhoffen uns aber sehr viel für unsere Menschen. So ziehen die Bewohnenden des Hauses nun in die anderen Wohngruppen um und finden dort Gemeinschaften mit größerem, sozialen Miteinander, sowie abwechslungsreicheren Möglichkeiten der Lebensgestaltung. Wir Mitarbeitenden sind bereits sehr gespannt, wie sich dies für alle Beteiligten entwickeln wird. Und unsere Bewohnenden freuen sich auf den "neuen Wind" in ihren Gruppen.

Unterdessen sind wir bereits in der konzeptionellen Planung für die Zukunft des Parzivalhauses. Sobald diese etwas tiefer in den Stein gemeißelt sind, werden wir dies natürlich mit Euch teilen.


Flyer_außen.png
Flyer_außen2.png
Flyer_außen1.png
bottom of page